Erste Hilfe für die Seele

Es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit!
 
Erste Hilfe für die Seele ist eine Initiative von pro mente Austria
und bietet Informationen in allgemein verständlicher Sprache zu psychischer Gesundheit,
psychischen Erkrankungen und aktuellen Themen, die die Psyche belasten können.

Hier eine kurzes Erklärvideo: Was ist Erste Hilfe für die Seele?
 
Dr. Pillei-Schenner im Ö1-Interview: „Das Wichtigste ist, dass man hinschaut und nachfragt“
 
Zum Nachlesen (ORF-Science-Beitrag): „Wie man in seelischen Krisen hilft“
 
Cafe-Puls-Beitrag zum Welttag der psychischen Gesundheit: "So wichtig ist Erste Hilfe für die Seele"

Erste Hilfe für die Seele Erwachsener

Im Seminar „Erste Hilfe für die Seele Erwachsener“ werden von dafür geschulten Instruktor:innen in insgesamt 12 Stunden (exkl. Pausen) Grundwissen zu psychischen Erkrankungen vermittelt sowie konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Problemen und Krisen erlernt und geübt. Sie erhalten Basiswissen zu psychischer Gesundheit und Krankheit, lernen Erste Hilfe für psychische Gesundheit in 5 Schritten kennen und beschäftigen sich mit den häufigsten bzw. schwerwiegendsten psychischen Erkrankungen (Depression, Angststörungen, Psychose und Suchterkrankungen). Erste Hilfe bei Krisensituationen wird im Verlauf des Seminars ebenso besprochen und geübt, wie die Ansprache und Unterstützung von Menschen, bei denen sich erste Anzeichen einer psychischen Erkrankung zeigen. Gemeinsame Übungen und Rollenspiele zur Anwendung des erworbenen Wissens sind neben der theoretischen Wissensvermittlung fester Bestandteil des Seminars. Zusätzlich wird besprochen, was Sie selbst für Ihre psychische Gesundheit tun können.

Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher

Das 14h (exkl. Pausen) dauernde Seminar “Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher” richtet sich an Erwachsene, die mit Jugendlichen zusammenwohnen und/oder arbeiten. Denn, der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter ist/war für uns alle eine besonders kritische Phase. Wenn der Umgang mit den Veränderungen, die diese Lebensphase mit sich bringen gelingt, profitieren will alle davon. Hier möchten wir mit unsere Seminare ansetzen und nachhaltige Veränderung im Umgang mit vulnerablen Mitmenschen schaffen.
 
Für mehr Informationen zum Seminar "Erste Hilfe für die Seele" klicken Sie bitte hier.
 
Klicken Sie bitte hier, um Informationsmaterial anzufordern.

Kursübersicht - Erste Hilfe für die Seele Erwachsener

Kurs „Erste Hilfe für die Seele Erwachsener" in Innsbruck
Kursstart: Dienstag, 05.03.2024 | 13:00 - 16:30 Uhr
Folgetermine: jeweils von 13:00 - 16:30 Uhr (inkl. Pause)
 
  • Dienstag, 19.03.2024
  • Dienstag, 26.03.2024
  • Dienstag, 02.04.2024

Ort: Haus der Begegnung
Anmeldung erforderlich.
Kosten: € 200,00 pro Person

Kurs „Erste Hilfe für die Seele Erwachsener" in Imst
Kursstart: Donnerstag, 13.06.2024 | 16:30 - 20:00 Uhr
Folgetermine:
 
  • Freitag, 14.06.2024 | 13:30 - 17:00 Uhr
  • Donnerstag, 20.06.2024 | 16:30 - 20:00 Uhr
  • Freitag, 21.06.2024 | 13:30 - 17:00 Uhr

Ort: pro mente tirol, Zentrum Imst, Brennbichl 84, 6460 Imst
Anmeldung erforderlich.
Kosten: € 200,00 pro Person

Kurs „Erste Hilfe für die Seele Erwachsener" in Innsbruck
Kursstart: Donnerstag, 12.09.2024 | 09:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr (inkl. Pause)
Folgetermin: Donnerstag, 19.09.2024 | 09:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr (inkl. Pause)
 

Ort: Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck
Anmeldung erforderlich.
Kosten: € 200,00 pro Person

Kurs „Erste Hilfe für die Seele Erwachsener" in Imst
Kursstart: Donnerstag, 14.11.2024 | 16:30 - 20:00 Uhr
Folgetermine: jeweils 16:30 - 20:00 Uhr
 
  • Donnerstag, 21.11.2024
  • Donnerstag, 28.11.2024
  • Donnerstag, 05.12.2024

Ort: pro mente tirol, Zentrum Imst, Brennbichl 84, 6460 Imst
Anmeldung erforderlich.
Kosten: € 200,00 pro Person

Kursübersicht - Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher

Kurs „Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" in Innsbruck - AUSGEBUCHT
Kursstart: Montag, 22.01.2024, 15:00 - 19:00 Uhr 
Folgetermine: jeweils von 15:00 - 19:00 Uhr (inkl. halbstündiger Pause)
 
  • Montag, 29.01.2024
  • Montag, 12.02.2024
  • Montag, 19.02.2024

Ort: Haus der Begegnung

Anmeldung erforderlich.

Zielgruppe: Erwachsene, die mit Jugendlichen zusammenwohnen und/oder arbeiten.
Kosten: Aktueller Sonderpreis von € 78,-- pP (inkl. 10 % MwSt), darin enthalten ist ein 400-seitiges hochwertiges Manual und Übungsbuch.

Anhand des 5-Schritte-Plans ROGER leitet "Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" Eltern, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende, Jugendgruppenleiter:innen, Lehrlingsausbildende und andere Erwachsene an und zeigt, wie sie psychische Beeinträchtigungen bei Jugendlichen früh erkennen und ansprechen können und wie sie junge Menschen darin unterstützen, sich Hilfe zu holen. Ersthelfer:innen erfahren, woran sich Störungsbilder wie Depression, Ängste, Essstörungen, Psychosen, Substanzabhängigkeit und Verhaltenssüchte erkennen lassen und sie können über Behandlungsmöglichkeiten informieren. Praxisnah wird Basiswissen über die häufigsten psychischen Krankheiten und Krisen Jugendlicher vermittelt. Die Teilnehmer:innen lernen, Probleme rechtzeitig zu erkennen, wertfrei anzusprechen sowie Betroffene zu professioneller Hilfe zu ermutigen.

Aufgrund einer Förderung durch das Sozialministerium können wir derzeit eine Gebühr von 78,- € p.P. für die oben angeführte Zielgruppe ermöglichen (begrenztes Kontingent).
Kurs „Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" in Innsbruck - AUSGEBUCHT
Kursstart: Dienstag, 26.03.2024 | 13:00 - 17:00 Uhr
Folgetermine: jeweils von 13:00 - 17:00 Uhr (inkl. Pause)
 
  • Dienstag, 02.04.2024
  • Dienstag, 09.04.2024
  • Dienstag, 23.04.2024

OrtHaus der Begegnung
Anmeldung erforderlich.


Zielgruppe: Erwachsene, die mit Jugendlichen zusammenwohnen und/oder arbeiten.
Kosten: Aktueller Sonderpreis von € 78,-- pP (inkl. 10 % MwSt), darin enthalten ist ein 400-seitiges hochwertiges Manual und Übungsbuch.

Anhand des 5-Schritte-Plans ROGER leitet "Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" Eltern, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende, Jugendgruppenleiter:innen, Lehrlingsausbildende und andere Erwachsene an und zeigt, wie sie psychische Beeinträchtigungen bei Jugendlichen früh erkennen und ansprechen können und wie sie junge Menschen darin unterstützen, sich Hilfe zu holen. Ersthelfer:innen erfahren, woran sich Störungsbilder wie Depression, Ängste, Essstörungen, Psychosen, Substanzabhängigkeit und Verhaltenssüchte erkennen lassen und sie können über Behandlungsmöglichkeiten informieren. Praxisnah wird Basiswissen über die häufigsten psychischen Krankheiten und Krisen Jugendlicher vermittelt. Die Teilnehmer:innen lernen, Probleme rechtzeitig zu erkennen, wertfrei anzusprechen sowie Betroffene zu professioneller Hilfe zu ermutigen.

Aufgrund einer Förderung durch das Sozialministerium können wir derzeit eine Gebühr von € 78,-- pP für die oben angeführte Zielgruppe ermöglichen (begrenztes Kontingent).
Kurs „Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" in Innsbruck
Kursstart: Dienstag, 05.11.2024 | 13:00 - 17:00 Uhr
Folgetermine: jeweils von 13:00 - 17:00 Uhr (inkl. Pause)
 
  • Mittwoch, 13.11.2024
  • Montag, 18.11.2024
  • Dienstag, 26.11.2024

OrtHaus der Begegnung
Anmeldung erforderlich.


Zielgruppe: Erwachsene, die mit Jugendlichen zusammenwohnen und/oder arbeiten.
Kosten: Aktueller Sonderpreis von € 78,-- pP (inkl. 10 % MwSt), darin enthalten ist ein 400-seitiges hochwertiges Manual und Übungsbuch.

Anhand des 5-Schritte-Plans ROGER leitet "Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher" Eltern, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende, Jugendgruppenleiter:innen, Lehrlingsausbildende und andere Erwachsene an und zeigt, wie sie psychische Beeinträchtigungen bei Jugendlichen früh erkennen und ansprechen können und wie sie junge Menschen darin unterstützen, sich Hilfe zu holen. Ersthelfer:innen erfahren, woran sich Störungsbilder wie Depression, Ängste, Essstörungen, Psychosen, Substanzabhängigkeit und Verhaltenssüchte erkennen lassen und sie können über Behandlungsmöglichkeiten informieren. Praxisnah wird Basiswissen über die häufigsten psychischen Krankheiten und Krisen Jugendlicher vermittelt. Die Teilnehmer:innen lernen, Probleme rechtzeitig zu erkennen, wertfrei anzusprechen sowie Betroffene zu professioneller Hilfe zu ermutigen.

Aufgrund einer Förderung durch das Sozialministerium können wir derzeit eine Gebühr von € 78,-- pP für die oben angeführte Zielgruppe ermöglichen (begrenztes Kontingent).